HACCP: Hygiene nach Plan

Gefahrenvermeidung im Umgang mit Lebensmitteln

Wir überlassen Hygiene nicht dem Zufall

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Das gilt ganz besonders für Betriebe, in denen Lebensmittel hergestellt, verarbeitet, verpackt oder auch nur gelagert werden. HACCP (Hazard Analysis and Critical Control Points) steht für ein Verfahren zur Vermeidung von Krankheiten, die durch unsachgemäßen Umgang mit Lebensmitteln entstehen können. Ursprünglich im Zusammenhang mit der Herstellung von Astronautennahrung entwickelt, steht das HACCP-Konzept heute für 100% sicheren und sauberen Umgang mit Lebensmitteln.

Nur wirklich sauber ist sicher: dokumentierte Hygiene

Hygienisch saubere Gefäße, konsequente Temperaturüberwachung oder auch Schulungen rund um die richtige Arbeitskleidung und Händehygiene: Wir von W&S Insekt Control kennen uns aus mit sämtlichen Anforderungen des HACCP-Konzepts und erarbeiten mit Ihnen ein Kontrollsystem, auf das Verlass ist. Darin enthalten sind alle kritischen Punkte, die regelmäßig überprüft und dokumentiert werden.

Wir tun alles für Ihre weiße Weste

Dabei machen wir keine Kompromisse. Denn nur so können Sie sicher sein, auch geltende Gesetze wie das EU-Lebensmittelhygienegesetz einzuhalten. Dieses Gesetz beinhaltet für alle Betriebe, die Lebensmittel verarbeiten und in Verkehr bringen, gesetzliche Verpflichtungen zur Kontrolle und Dokumentation bestimmter Hygienemaßnahmen. Um die Einhatung zu gewährleisten bieten wir Schulungen nach DIN 10514 und IfsG § 43 Abs. 1.

U

Analyse

Analyse aller potentiellen Gefahren innerhalb des Prozesses der Lebensmittelherstellung und Verarbeitung

R

Korrekturplan

eventuell nötige Korrekturen ausarbeiten und in einem Plan zur Verfügung stellen.

i

Dokumentation

Dokumentationsverfahren einrichten

EU Lebensmittelhygienegesetz

Zum 1. Januar 2006 hat eine neue Epoche im Lebensmittelhygienerecht begonnen. Im Rahmen des von der EU vollzogenen Paradigmenwechsels, nämlich vom Richtlinien- zum Verordnungsrecht, gelten alle Verordnungen ab diesem Zeitpunkt in vollem Umfang. Die bislang in Deutschland geltende Lebensmittelhygieneverordnung wird seither vom neuen EU-Recht überlagert.

Dies bedeutet, dass alle Betriebe, die Lebensmittel verarbeiten und in Verkehr bringen, gesetzlich verpflichtet sind (auch kleine und mittelständische Unternehmen!), die Vermeidung, bzw. Lenkung von kritischen Kontrollpunkten zu dokumentieren: Alles, was nicht dokumentiert wird, gilt als nicht erfolgt bzw. „ist im juristischen Sinne nicht existent“.

Verordnung (EG) Nr. 852/2004 des Europäischen Parlamentes und des Rates vom 29. April 2004 über Lebensmittelhygiene Kapitel 1, Artikel 1/a Die Hauptverantwortung für die Sicherheit eines Lebensmittels liegt beim Lebensmittelunternehmer !

Was bedeutet HACCP ?

HACCP ist das Kürzel für „Hazard Analysis Critical Control Points“ und meint die Gefahrenanalyse und Kontrolle kritischer Punkte – und zwar auf allen Stufen der Zubereitung, Verarbeitung, Herstellung, Verpackung, Lagerung, Beförderung, Verteilung, Behandlung und des Verkaufs von Lebensmitteln.

Für wen ist die Verordnung rechtsgültig?

Die HACCP Verordnung betrifft sämtliche Betriebe, in denen mindestens eine der genannten Tätigkeiten ausgeübt wird. Dabei ist es völlig gleichgültig, ob es sich um Einrichtungen mit oder ohne Erwerbszweck handelt.

Was fordert das HACCP System?

Lebensmittelverarbeitende und in Verkehr bringende Betriebe müssen gemäß den Grundsätzen des HACCP Systems, die für die Lebensmittelsicherheit kritischen Punkte feststellen und dafür Sorge tragen, dass angemessene Sicherheitsmaßnahmen festgelegt, durchgeführt, eingehalten, überprüft und dokumentiert werden.

Was bedeutet HACCP in Küche und Praxis?

Die einzelnen Arbeitsschritte müssen lückenlos erfasst, die kritischen Kontrollpunkte definiert, kontrolliert und für die Lebensmittelüberwachenden Organe (Kontrollbehörden) nachvollziehbar dokumentiert werden.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: AGBs.

Zurück